arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
05.10.2017

AG SPD 60 plus-Bundeskonferenz hat Lothar Binding zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt

Die Arbeitsgemeinschaft der Senioren in der SPD (SPD 60 plus) hat auf ihrer Ordentlichen Bundeskonferenz am 04.-05. Oktober 2017 in Wolfsburg den aus Heidelberg stammenden Lothar Binding (MdB) zum neuen Bundesvorsitzenden gewählt. Er setzte sich in der Wahl um den Vorsitz gegen Friedhelm Hilgers mit 66,3% zu 33,2% durch. SPD-Generalsekretär Hubertus Heil, einer der Redner während der Konferenz, gratulierte Lothar Binding als einer der Ersten.

„Die galoppierende, ungeregelte Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft in einer Geschwindigkeit, der nur wenige Stand halten. Deshalb gilt es, die Digitalisierung menschlich zu machen, zu steuern. „Zukunft 4.0“ braucht „Ethik 4.0“, „Gerechtigkeit 4.0“ oder „Soziales 4.0“, davon ist bisher zu wenig zu hören.

Um das Vertrauen in die Sozialpolitik der SPD zurück zu gewinnen, brauchen wir einen Weg zur Überwindung von Arbeitslosengeld. Die Arbeitslosenhilfe wurde von der Industrie zur Verjüngung ihrer Belegschaften missbraucht. Sie nannten es die Brücke der Arbeitslosigkeit bis zur Rente. Arbeitnehmer 50plus wurden in die Arbeitslosenhilfe entlassen, der Staatshaushalt brach zusammen. Statt „Hartz IV“ brauchen wir ein Modell der Arbeitslosenhilfe, an dem die Arbeitgeber beteiligt sind.

Der schönste Lohn verliert seinen Glanz, wenn die Miete der Wohnung davon die Hälfte auffrisst. Deshalb müssen wir genossenschaftliches Bauen stärken und den 1990 abgeschafften gemeinnützigen Wohnungsbau reaktivieren.

Wir denken an unsere Enkel, also an Nachhaltigkeit. Noch niemals hat der Mensch, egoistisch getrieben, die Erde in einer solchen Geschwindigkeit ausgebeutet wie heute. An unsere Enkel zu denken, bedeutet Klima- und Umweltschutz sowohl als nationale wie globale Aufgabe in den Vordergrund zu rücken.“ so Binding.

Angelika Graf, von 2011 an Vorgängerin von Lothar Binding als Bundesvorsitzende, trat nicht zur Wiederwahl an und wurde von den über 200 Delegierten aus allen SPD-Landes- und Bezirksverbänden einstimmig zur Ehrenvorsitzenden der AG SPD 60 plus gewählt.

Zu den Stellvertretern Bindings wurden die Berlinerin Heidemarie Fischer, der Nordrhein-Westfale Friedhelm Hilgers und der aus Hessen stammende Peter Schöbel gewählt.

Weitere Mitglieder des neu gewählten Bundesvorstandes sind:

Gisela Arnold (Niedersachsen)
Dr. Reinhold Hemker (Nordrhein-Westfalen)
Annemarie Pell(Nordrhein-Westfalen)
Ingrid Reske (Rheinland-Pfalz)
Jürgen Rischar (Saarland)
Michael Schmidt (Mecklenburg-Vorpommern.