arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
03.03.2016

Gerechte Gesellschaft Bundesausschuss tagte im Willy-Brandt-Haus

Auf der Agenda der Sitzung standen Berichte zum Parteitag der SPD und von der Klausurtagung des Parteivorstandes in Nauen.

Angelika Graf - Bundesvorsitzende der AG 60 plus, - stellte Inhalte zum Aktionstag 2016 der Arbeitsgemeinschaft vor. Der Aktionstag wird mit dem Motto "Solidarisch handeln - Damit wir morgen noch gut leben können" in die Öffentlichkeit gehen.

Eine gute und ausführliche Diskussion wurde mit den Themen zur Perspektivdebatte der SPD geführt. Die AG 60 plus wird sich auch mit eigenen Beiträgen zum Parteikonvent im Juni beteiligen.

Ebenso ausführlich wurde ein Arbeitspapier des Bundesvorstandes zur Flüchtlingspolitik besprochen. "Eine Flüchtlings- und Integrationspolitik nahe am Menschen", so lautet der Titel der AG 60 plus Resolution. Eine engagierte Diskussion im Bundesausschuss folgte und fand Befürwortung bei den Delegierten.

Am zweiten Tag "besuchte" die neue Generalsekretärin Katarina Barley unsere Sitzung. Sie betonte, dass sie das politische Wirken der Arbeitsgemeinschaften sehr unterstützt.